Monat: November 2017

Paulskirche

Ich war jetzt schon zwei Mal in der Paulskirche und habe beide Male versucht, unter der Kuppel senkrecht nach oben zu fotografieren. Mittlerweile weiß ich, zwischen welchen Stuhlreihen ich stehen muss, aber trotzdem ist mir noch kein exakt symmetrisches Bild gelungen trotz Klapp-Schwenkdisplay. Von daher habe ich für heute eine schräge Perspektive ausgewählt. Das nächste Mal nehme ich warhscheinlich ein iPad als Monitor mit, da das Kameradisplay schon etwas klein ist, um aus der Hand die Eckenläufer korrekt auszurichten.

Skyline

Die Frankfurter Skyline mit der Alten Brücke im Vordergrund ist der klassische Skyline-Blick. Den fotografiere ich recht selten, aber es gibt genug Fotografinnen/Fotografen, die dieses Motiv zu allen erdenklichen Jahres- und Uhrzeiten fotografieren. Ich fotografiere dort eigentlich nur, wenn ich wie bei diesem Foto mit Freunden auf Fototour bin oder das Motiv als Background brauche (ein befreundetes Pärchen wollte ein Foto von sich für eine Weihnachtskarte haben und dann habe ich sie dort auf die Brücke gestellt und mit einer unscharfen Skyline im Hintergrund fotografiert).

Eiserner Steg #2

Beim Eisernen Steg mag ich es immer, die Nieten auf der Brückenkonstruktion mit ins Bild zu nehmen. Auch wenn das Bauwerk sehr massiv ist, wackelt die Brücke trotzdem ziemlich ordentlich, so dass mit der ISO hochgegangen und die Belichtungszeit nicht zu lange werden muss.

Unter der Woche abends, wenn dort tote Hose ist, sind die Parameter anders. Aber wenn das Bild wie hier an einem späten Samstagnachmittag ensteht, dann gibt es diese Nebenbedingungen.

Eiserner Steg #1

Bei dem Bild wollte ich den Commerzbank-Tower zwischen die Streben der Brücke setzen. Das Hochhaus ist drin, aber ich hatte bei der Fotosession das Rollei C5i dabei. Das Bild werde ich auf jeden Fall mit einem Pixi (Manfrotto Ministativ) noch einmal machen, da ich dann noch einmal ca. 25cm von der Position her tiefer sein werde.