Allgemein Blog

U-Bahn im Winter

Die dunkle Jahreszeit hat auch seine Vorteile. Es wird früh dunkel und für Langzeitbelichtungen mit Lichtspuren muss man nicht bis spät am Abend unterwegs sein. Ein weiterer Nachteil ist, dass es mitunter knackig kalt ist und die Pfoten an der Kamera und am Stativ (mein aktuelles Lieblingsstativ ist leider nur an einem Bein gummiert) anfrieren. Um dem entgegen zu wirken habe ich mir bei Amazon günstige Fotohandschuhe gekauft. Die 150 EUR Luxus-Variante musste es nicht sein und die Günstigen für 20-30 EUR haben mir bisher völlig gereicht. Die OM-D konnte ich damit bedienen, ohne überhaupt die Fingerkuppe zu entblößen.

Normalerweise ist bei klirrender Kälte die Luft auch schön klar. Die Tage bei der Inversionswetterlage war das natürlich anders. Trotzdem fand ich das nicht so tragisch, da die Hochhäuser in Frankfurt weich in den Himmel verlaufen sind. Im Nahbereich stören die tiefstehenden Wolken nicht und solche Bilder habe ich die Tage schon einige beim “Foto des Tages” gebracht.

Ich weiß nicht, wie oft ich diese Station bei Dunkelheit passiert habe und jedes Mal habe ich mir gedacht: Da musst Du mal fotografieren gehen. Vorgestern hatte ich dann am Vorabend etwas Zeit und war vor Ort. Das war zwischen 17:30 und 18:00 Uhr und dort kommen die Bahnen im Minutentakt eingelaufen. Genau den Moment mit durchgehenden Lichtspuren von Front- und Heckleuchten habe ich leider nicht erwischen können, da ich nach einer halben Stunde weiter musste. Diese Wintersaison und die U-Bahn Rush Hour werde ich aber nutzen, um das entsprechende Bild in den Kasten zu bekommen.

Beim letzten Bild des kurzen Fotoausfluges habe ich 30 Sekunden belichtet und die zweiten 15 Sekunden dafür genutzt, um ganz langsam am Objektiv während der Belichtung bis zum Anschlag (40mm MFT) hineinzuzoomen. Sieht irgendwie auch ganz abgefahren aus.

2 Kommentare zu “U-Bahn im Winter

  1. Hallo Thomas, coole Aufnahmen, erinnern mich an unsere Nachtsession in Lissabon 😉

  2. Die Nightsession hatte richtig Spaß gemacht und obwohl ich so viele Bilder vor Ort gemacht habe, steht eine Themenwoche Lissabon noch aus. Wenigstens habe ich ja schon das Ergebnis von den Bildpaaren und Serien präsentiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.