Fotofluss

Untermainbrücke

Als letzten Samstag dieses Bild entstanden ist, wollten wir eigentlich zu den Winterlichtern im Palmengarten am Abend gehen. Das war unglaublich wie lange die Schlange am Eingang Siesmayerstraße war und von daher wurden die Winterlichter gestrichen und es ging direkt mit dem Abendprogramm los. 😉

Als ich im Dezember schon einmal bei den Winterlichtern war, habe ich über eine Viertelstunde an dem Eingang gewartet und es kamen sechs Besucher an mir vorbei.

Zurück zum Beitragsbild: Auf dem Weg zu der Fotosession war ich bei Foto Leistenschneider und hatte mir das Tamron 28-75 2.8 gekauft. Den Sommer über habe ich so viel mit dem Tamron 17-28 2.8 fotografiert und bin von der Linse extrem begeistert, sodass ich die Serie erweitert habe.

Mit dem 17-28 konnte ich knallhart in die Sonne fotografieren und es gab wunderbare Blendensterne, aber so gut wie keine Flares. Mit dem 28-75 habe ich jetzt erst eine kurze Session gemacht, aber mein erster Eindruck ist, dass die Qualität stimmt – vor allem für den Preis.

Bei dem Beitragsbild bin ich einmal gespannt, wie es bei Instagram ankommt. Der Scheitelpunkt der Brücke ist auf der unteren Drittellinie, die Reihung der Sterne der Weihnachtsbeleuchtung sind auf der rechten Drittellinie. Es gibt eine Lichtspur und ich habe schemenhaft Fußgänger im Bild.

Formal passt alles, aber trotzdem finde ich das Bild langweilig. Trotzdem veröffentliche ich es und es stelle es zur Diskussion.

0 Kommentare zu “Untermainbrücke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.