Blog

Fotografieren in Zeiten von Corona #6

Bei Stephan Wiesner hatte ich ein Video mit M&Ms gesehen und somit habe ich für den 3. Versuch zum Thema Produktfotografie ein ähnliches Setup aufgebaut.

Mein Licht ist noch deutlich zu hart und ich brauche einen Diffusor. Eine der beiden Manfrotto Lumimuse Leuchten hat einen der Kreativfilter montiert, aber aus der zweiten Leuchte feuert das Licht ungefiltert heraus. Ich muss unbedingt die Packung mit den Filtern suchen. Dummerweise sind sie sehr klein und die können irgendwo hin gerutscht sein – im ungünstigsten Fall sind sie noch in einem Umzugskarton. Sonst muss ich aus einem Karton und Butterbrotpapier einen Diffusor selbst basteln.

Zum Glück gibt es einige DIY Tutorials. Mittlerweile habe ich auch schon das eine oder andere gesehen. Als nächstes mache ich einen Reflektor aus einem Schuhkarton und Fotopapier. Das nur als Exkurs.

Bei den Fotos habe ich nur mit einer Leuchte gearbeitet und finde das Ergebnis gar nicht so schlecht.

Im Nachgang habe ich in Photoshop habe ich das Objekt komplett vor weißen Hintergrund freigestellt, aber das war mir zu heftig. Da habe ich lieber in Lightroom noch einen Verlauf von unten rechts ins Bild gezogen, um den Gelbstich zu entfernen.

…und noch eine Quizfrage: Was habe ich da auf dem Beitragsbild überhaupt fotografiert?

5 Kommentare zu “Fotografieren in Zeiten von Corona #6

  1. Dieter Klemke

    Ja? Was ist das? Sag!!

  2. Mit dem Objekt auf dem Titelbild macht man Löcher in Kodensmilchdosen.

  3. Thomas Stein

    Ein Dosenstecher, um Löcher in Kondensmilchdosen zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.